Hautpflege im Frühling – die besten Tipps

Endlich, es wird es wärmer draußen: der Frühling ist da! Jetzt sollten wir uns auf lange Spaziergänge begeben, das Sortiment der Lieblingseisdiele inspizieren – und, ganz wichtig, unsere Haut aus dem Winterschlaf befreien. Damit auch jede noch so kleine Zelle im Körper weiß: Der Sommer naht, bereite Dich darauf vor. Die richtige Hautpflege im Frühling passt sich an die langsam steigenden Temperaturen an. Hier kommen unsere Hautpflege-Tipps für den Frühling!

Hautpflege im Frühling – leichtere Texturen

Während es im Winter nicht reichhaltig genug sein kann, solltest Du ab Frühling eher zu Produkten mit leichten Texturen greifen. Lotionen, Fluid, Essenz, Serum, Schaum und mehr: Du wirst merken, dass sich Deine Haut über die Umstellung freuen wird. Auch in puncto Augenpflege kannst Du auf eine leichtere Gel-Textur setzen, wie etwa beim White Tea Anti Age Eye Hydrogel. Übrigens: Beauty-Produkte mit Schutz gegen Umwelteinflüsse wie Feinstaub oder Pollen können jetzt durchaus Sinn ergeben. Schließlich beginnt nun die von uns heiß und innig geliebte Ich-halte-mich-am-liebsten-draußen-auf-Zeit und wir können gar nicht oft genug an der frischen Luft sein.

Hautpflege im Frühling – Peelen für den Frühjahrsputz

Erstmal ist Großreinemachen angesagt: Schnappe Dir ein sanftes Peeling, das abgestorbene Zellen und Hautschüppchen entfernt. So wird Deine Haut wieder schön glatt und zart. Außerdem werden nach einem Peeling Pflegestoffe viel besser von der Haut aufgenommen. Wichtig: Nicht zu stark rubbeln. Unsere Haut ist ein sehr empfindliches Organ – besonders im Gesicht. Du hast sehr sensible Haut? Dann probiere es mal mit einem Enzympeeling, ohne grobe Körner.

Kennst Du schon das Papaya Kiss Gel Power Peeling von ZBNC Hamburg? Hier erfährst Du mehr!

Hautpflege im Frühling – Feuchtigkeitsboost

Was Deine müde Haut im Frühling am meisten braucht? Feuchtigkeit. Deshalb ist es eine gute Idee, die Hautpflege im Frühling durch ein Serum zu ergänzen. Eine noch bessere Idee ist es, sich für ein Serum mit Hyaluronsäure zu entscheiden. Warum? Nun, Hyaluron wirkt hoch feuchtigkeitsspendend und besitzt eine wunderbar leichte Gel-Textur – genauso lieben wir es doch im Frühling, oder nicht? Ein Beispiel: das Hyaluron Power Lift Serum von ZBNC Hamburg. Trage es einfach nach der Reinigung und vor der Tagespflege sanft in klopfenden Bewegungen mit den Fingerspitzen auf Dein Gesicht auf. Eine weitere gute Methode, um Deine Haut wieder schön prall zu pflegen: das regelmäßige Auftragen einer Maske. Übrigens gibt es auch Feuchtigkeitsmasken, die ganz unkompliziert über Nacht wirken. Hier erfährst Du mehr darüber!

Hautpflege im Frühling – spröde Lippen behandeln

Ja, es ist Frühling und die Temperaturen erhöhen sich stetig. Doch das heißt auch, dass der Winter noch nicht lang her ist und unsere Haut noch mit den typischen Zipperlein der kalten Jahreszeit kämpft. Das Paradebeispiel: spröde und rissige Lippen. Hier hilft Dir ein Lippenpeeling aus Olivenöl und Zucker. Einfach sanft einmassieren und wieder abspülen. Hinterher eine nährende Lippenpflege (mit UV-Schutz) auftragen. Achte zusätzlich darauf, dass Du Deine Lippen nicht ständig mit der Zunge befeuchtest – das trocknet sie nur noch mehr aus.

Hautpflege im Frühling – Haut vor Sonne schützen

Unterschätze bloß nicht die Kraft der Frühlingssonne, sie hat mehr Power als Du denkst. Trage deshalb als letzten Schritt eine Pflege mit mindestens Lichtschutzfaktor 20 auf, um Deine Haut an die Sonnenstrahlung zu gewöhnen. Perfekt sind auch BB- oder CC-Creams, die den Teint perfektionieren und gleichzeitig einen Lichtschutzfaktor besitzen. Ideales Beispiel: unsere Honey Love Teint Perfection 24h BB Cream. Nicht vergessen: Es ist wichtig, das ganze Jahr über einen täglichen Sonnenschutz zu verwenden – auch im Winter.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.