Unsere liebsten Beauty-Treatments

Wir bei Zauberblick lieben das Schöne. Das natürlich Schöne. Und genau deshalb sind wir jederzeit auf der Suche nach den besten Beauty-Behandlungen, die unser aller Schönheit unterstreichen. Heute wollen wir Euch deshalb unsere liebsten Beauty-Treatments vorstellen. Dabei handelt es sich zu 100 Prozent nur um Behandlungen, die wir selbst auch schon getestet und für gut befunden haben. Das bedeutet natürlich nicht, dass sie auch automatisch für Euch funktionieren. Jede Haut, jeder Körper ist anders: Lasst Euch aus diesem Grund immer ausgiebig beraten und wendet Euch an Experten, die ihr Handwerk verstehen – und es Euch verstehen lassen.

Ihr kommt aus Hamburg? Hier zeigen wir Euch unsere liebsten Beauty-Salons der Hansestadt.

Hydra Facial

Ein Staubsauger für die Haut? Klingt komisch, kommt dem Hydra Facial jedoch ziemlich nahe. Das Hydra Facial kombiniert gleich mehrere effektive Behandlungen in einer Sitzung: die Hautabtragung, die Tiefenausreinigung und die Dermalinfusion von Antioxidantien, Vitaminen und Hyaluron mit Kaltlicht und Lymphdrainage.

Im ersten Schritt werden abgestorbene Hautzellen entfernt. Eine gesunde, frische Haut kommt zum Vorschein. Danach erfolgt ein spezielles Säurepeeling, das dabei hilft, Ablagerungen in den Poren aufzuweichen. Gleichzeitig wird die Haut auf die folgende Tiefenausreinigung vorbereitet. Bei der Tiefenausreinigung werden Unreinheiten und Talgablagerungen durch ein Vakuum aus der Porenstruktur gezogen. Im letzten Schritt, der Hydration, werden Vitamine, Antioxidantien, Mineralien und Hyaluronsäure durch den sogenannten Vortex-Fusel-Tip (sieht aus wie ein sehr dicker Stift) in die Haut geschleust.

Das Ergebnis? Eine frische, weiche und jugendlich strahlende Haut, schon nach der ersten Anwendung. Wirklich. Wir haben es getestet. Dieses Treatment ist besonders als Vorbereitung auf eine Hochzeit zu empfehlen. Der erzielte Glow ist einfach wunderschön. Das Hydra Facial ist für jeden Hauttyp geeignet und schmerzfrei. Es fördert nicht nur die Hautgesundheit, sondern hilft auch bei vielen Hautproblemen:

  • Erhöhung der Elastizität und Straffheit der Haut

  • Verfeinerung der Poren

  • Erhöhung der Leuchtkraft (natürlicher Glow)

  • Hilfe bei fettiger, verstopfter Haut

  • Verbesserung des Hautbildes (ebenmäßiger)

  • Milderung von Alterserscheinungen (Falten)

  • Hilfe bei Hyperpigmentierung und Sonnenschäden

Microdermabrasion

Hochleistungs-Peeling: Bei der Mikrodermabrasion handelt es sich um eine Anwendung, bei der die oberste Hautschicht abgetragen wird – und zwar mittels kleinster Partikel. Auf diese Weise können abgestorbene Hautzellen abgenommen und oberflächliche Hautveränderungen behandelt werden. Es wirkt also wie ein mechanisches Peeling. Und so läuft die Behandlung ab: Mit speziellen Kristall-, Glas- oder Sandstrahlgeräten wird die oberste Hautschicht abgetragen. Dabei werden ultrafeine Sand- oder Salzkristalle auf die Haut gestrahlt und hinterher durch ein Vakuum wieder abgesaugt. Ohne chemische Wirkstoffe.

Für beste Resultate sollte die Mikrodermabrasion mehrmals wiederholt werden – je nach Hauttyp und Hautproblem durchaus bis zu zehnmal. Nur so können flache Narben und Pigmentstörungen oberflächlich gemildert werden. Außerdem verbessert sich das allgemeine Hautbild, Poren verkleinern sich und die Haut strahlt. Mikrodermabrasion kann bei folgenden Problemen helfen:

  • Aknenarben

  • Unreine Haut

  • Pigmentstörungen

  • Vergrößerte Poren

  • Falten

Fruchtsäurepeeling

Sauer macht schön? Könnte man so sagen. Bei einem Fruchtsäurepeeling handelt es sich um ein chemisches Peeling und eine minimal-invasive Behandlung zum Zweck der Hautverjüngung. Durch mechanische Peelings (z.B. Mikrodermabrasion) wird nur die oberste Hautschicht abgeschliffen, bei einem chemischen Peeling mittels Fruchtsäure wird die Haut quasi abgeschält. Meistens stecken in Fruchtsäurepeelings Alphahydroxysäuren (AHA) oder Glykolsäuren. Es handelt sich dabei häufig um rein natürliche Produkte wie z.B. Milch-, Zitronen-, Apfel- oder Weinsäure. Diese werden vorsichtig dosiert auf das Gesicht aufgetragen und je nach pH-Wert des Produkts, Hauttyp, Gewöhnung und Hautproblem unterschiedlich lange auf der Haut gelassen – meist zwischen einer und sieben Minuten. Am Schluss wird die Fruchtsäure neutralisiert. Bei Aknehaut wird im Anschluss noch eine Ausreinigung empfohlen, denn durch die gerade geweiteten Poren ist diese nun viel leichter.  

Nach der Behandlung kann es dazu kommen, dass sich die Haut schuppt, rötet – und einfach ziemlich empfindlich ist. Und das ist sogar gut so. Nur so kann sich eine neue, strahlend-schöne Haut zeigen. Ein weiterer Pluspunkt? Wenn regelmäßig Fruchtsäurepeelings durchgeführt werden und die graue, fahle Hornschicht endlich weg ist, können die Inhaltsstoffe unserer Cremes und Seren erst richtig wirken und tief in unsere Haut eindringen. Unbedingtes Muss: Sonnenschutz tragen. Wer Fruchtsäurepeelings hatte, keinen Lichtschutz verwendet und die Sonne nicht meidet, muss mit dem Auftreten von Pigmentstörungen rechnen.

Durch Fruchtsäurepeelings wird die Hauterneuerung angeregt und der Säureschutzmantel gestärkt. So können abgestorbene Hautschüppchen entfernt, die oberste Hornschicht verdünnt, sowie Falten, Narben und Pigmentstörungen gemildert werden. Fruchtsäurepeelings können bei folgenden Hautzuständen angewandt werden:

  • Aknenarben

  • Andere Narben

  • Unreine Haut und Akne

  • Pigmentstörungen

  • Verhornungsstörungen

  • Grauer, fahler Teint

Kennt Ihr schon das Papaya Kiss Gel Power Peeling von ZBNC Hamburg? Es bewirkt eine Tiefenreinigung der Haut – mithilfe von Fruchtsäuren und auf enzymatischer Basis (Papaya).

Microneedling

Dieser Begriff ist derzeit in aller Munde. Doch was steckt eigentlich dahinter? Beim Microneedling kommt ein spezielles medizinisches Gerät zum Einsatz, dessen zwei bis drei Millimeter lange Nadeln unserer Haut winzige, oberflächliche Verletzungen zufügen. Kontrolliert und zielgerichtet. Klingt gefährlich? Keine Angst. Das alles ist gewollt und nötig, um eine Wundheilung des Körpers auszulösen: Durch das Eintreten in die oberste Hautschicht (Epidermis) wird der Haut das Signal gesendet, dass eine Verletzung vorliegt, die schnellstens repariert werden muss. In dieser Folge produziert unser Körper nämlich mehr Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin. Außerdem werden auch mehr Hormone ausgeschüttet. Durch all das wirkt unsere Haut schon nach der ersten Behandlung straffer, gesünder und jünger. Nach und nach werden Falten gemildert und es können sogar Aknenarben und Hyperpigmentierungen verschwinden. Es ist wirklich Wahnsinn, wie viel dieses Beauty-Treatment bringt.

Die Schmerzen? Sind nicht so schlimm, wie angenommen. Vor allem nicht, wenn man weiß, dass sich das Ziepen und Pieksen lohnt. Folgende Probleme können mit Microneedling bekämpft werden:

  • Narben (Aknenarben, Brandnarben, OP-Narben u.a.)

  • Pigmentstörungen

  • Falten

  • Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen

  • Kopfhautproblemen und Haarausfall

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.